Biografie



Jon Mikl Thor ist eine Ikone des Glam Rock/Metal, und einer der Begründer des Rocktheaters. Seine Karriere startete so richtig durch als er 1973 in der Merv Griffin Show auftritt. Gecovered wurde hierbei der Sweet-Klassiker "Action" das um Posing sowie das berühmte Wärmflasche-Aufblasen ergänzt wurde.




Seitdem hat er sich einen Platz am Metal-Olymp gehalten, mit unzähligen verkauften Aufnahmen. In seiner Schaffenszeit hat Jon Mikl Thor mit verschiedenen Stilen experementiert, vom klassischen Metal in den 80ern bis zu kurzen Nu-Metal Ausflügen in den 90ern.

Doch der Rock Warrior war auch vor seiner Musik-Karriere nicht inaktiv. Seine ersten Erfolge feierte er in der Welt des Bodybuilding wo er in jungen Jahren sowohl Mr. Canada als auch Mr. USA wurde. Heavy Metal war dabei immer ein Trainingsmittel seiner Wahl. Zu dieser Zeit kam er auch auf die bahnbrechnende Idee seine Optik zusammen mit harter Metal-Musik zu einer großen Show zu vereinen.
     


Im Laufe seiner Karriere hat Jon Mikl Thor auch in diversen Filmen mitgespielt bzw. zum Teil produziert. Darunter finden sich Klassiker wie "Zombie Nightmare", "Rock & Roll Nightmare", "Recruits" oder "Intercessor". Der neuste in der Liste ist "Thor - The Rock Opera" der unter anderem auch am Muskelrock Festival 2011 vorgestellt wurde.



Thor ist immer noch in guter Form und gibt alles auf der Bühne. Wärmflaschen aufblasen, Stahl mit den Zähnen zerbiegen oder sich Zementblöcke auf der Brust zerschlagen waren immer Bestandteil seiner Bühnenshow.

Jon Mikl Thor wurde 2004 vom UK's Classic Rock Magazine in die Top 100 der Größten Frontmen aller Zeiten gewählt.

Im Rahmen der Arbeiten zu "Beastwomen" kam Thor auch in Kontakt mit Mike "Mick" Hoffman, und aus dieser Zusammenarbeit enstand eine Serie von Jon Mikl Thor-basierten Comics.